Kontakt | Sitemap

Miami Beach


Miami Beach SkylineDie Geschichte
von Miami Beach begann, wie in so vielen anderen Teilbereichen Groß-Miamis, mit der Vision eines Mannes. John S. Collins, bekannt als der Gründer von Miami Beach und Namensgeber der nach ihm benannten Collins Avenue, erwarb 1909 das Stück Land auf dem Miami vorgelagerten Barrier-Riff, das damals eine in Konkurs gegangene Kokos- nuss-Plantage darstellte.

 

Wie viele Visionäre und Grundstückspekulanten seiner Zeit sah er das hier schlummernde, enorme Entwicklungspotential und begann zusammen mit den Gebrüdern Lummus mit der Erschließung dieses Beachstreifens. Tausende Tonnen Sand wurden aus der Biscayne Bay ausgebaggert und zum Auf- und Ausbau der Beach und des Baulandes verwandt und extensiv bepflanzt zur Stabilisierung und zum Schutz gegen Erosion durch Wasser und Stürme.


Kunsthändler in Miami Beach

1913 wurde die Collins Toll Brücke eröffnet, die erste Brücke zwischen dem Festland und Miami Beach (später ersetzt durch den heutigen Venetian Causeway) und markierte damit die Geburtsstunde einer Stadt, die sich rasch zum beliebten Winter-Tummelplatz für wohlhabende New Yorker in den 40er und 50er Jahren und zum führ- enden Altersruhesitz in den 60ern entwickelte. Heute ist Miami der pulsierende, gesellschaftliche und geschäftliche Mittelpunkt Floridas vor allem für die Mode-, Musik- und Filmindustrie, ein Mekka für Baulöwen und - natürlich - ein Magnet für Millionen Touristen aus aller Welt.

Sehenswürdigkeiten

Miami Beach - von West 63. St. im Norden bis zum South Pointe Park an seiner Südspitze - offeriert neben einem Füllhorn an Urlaubsvergnügungen auch ein vielfältiges Kulturangebot. Kunstinteressierten präsentiert das Bass Museum of Art eine permanente Ausstellung alter Meister und Skulpturen sowie eine der umfassendsten Ausstellungen moderner Kunstobjekte in Süd-Florida. Das Wolfsonian Museum zeigt und organisiert Ausstellungen der über 70.000 Werke umfassenden Kunstsammlung von Mitchell Wolfson Jr. Daneben haben sich eine Fülle von Kunstgalerien rund um die Lincoln Road etabliert. Eine andere, ernsthaftere Kunstform stellt das Holocaust Memorial dar, daß den Opfern und Überlebenden des Holocaust gewidmet ist.

Den Kulturinteressierten offerieren das Lincoln Theatre, die New World Symphony, das Jacky Gleason Theatre und das Miami City Ballet, um nur die berühmteren zu nennen, ein hochklassiges Angebot an Aufführungen mit bekannten Broadway-Stars und den Großen aus Ballett, Oper und Musical.

zurück « 1 | 2 | 3 | 4 » vor




360 Grad Panoramen für Hotels und Restaurants: www.hotel-panoramen.de