Kontakt | Sitemap

Die Geschichte Hollywoods, Teil 2 (1926-1975)


FeuerwerkTrotz aller persönlichen Bemühungen und umfang- reicher Werbemaßnahmen Hollywood zu neuer Prosperität zu verhelfen führte Youngs eigene prekäre finanzielle Situation schließlich 1930 zur Zwangsversteigerung seiner Hollywood-Vermö- genswerte. Young lebte weiter in seiner geliebten Stadt bis ihn im April 1934 im Alter von nur

51 Jahren ein Herzinfarkt in seinem Haus am Hollywood Boulevard ereilte. 

 

Zwei seiner Hauptgläubiger übernahmen nun die Aufgabe Hollywoods Zukunft mit neuem Leben zu erfüllen und bereits in den frühen 30ern war die Bevölkerungszahl wieder auf über 6.000 Einwohner angestiegen.


Hospital

Nach einer kurzen Unterbrechung durch den 

2. Weltkrieg war der Aufwärtstrend Hollywoods nicht mehr zu stoppen.

 

Zahlreiche Infrastruktur-Maßnahmen wie der Bau der

US 1, des Hollywood Memorial Hospitals und insbesondere die Eröffnung des eleganten Diplo- mat Hotels 1958 trugen dazu entscheidend bei. Von ca. 23.000 Einwohnern in 1955 wuchs die Bevölkerungszahl auf 35.000 in 1960, verdoppelte sich auf fast 67.500 in 1965 und wuchs an auf über 120.000 Ende 1975.

Anlässlich ihres 50-jährigen Stadtjubiläums 1975 adaptierte die Stadt den Werbeslogan "Hollywood - Diamant der Goldküste" - zur damaligen Zeit ein sicherlich typisch amerikanischer Superlativ. Heute jedoch entspricht Hollywood schon eher diesem Werbeanspruch und präsentiert sich als moderne, aufstrebende Stadt zwischen den Metropolen Ft. Lauderdale im Norden und Miami im Süden.

zurück « 1 | 2 | 3 | 4 » vor




360 Grad Panoramen für Hotels und Restaurants: www.hotel-panoramen.de